Website-Box CMS Login
... zur Startseite
Navigation
  • Sie befinden sich hier:  
  • Home
  • >>
  • NEWS
Notfallsnummer-oben
header_heidenreichsteinheader_heidenreichstein
Werbebanner_btn_8510at
Helfen auch Sie!
spenden

Unterstützen Sie unsere Rettungshundeteams mit Ihrer Spende

Anmeldesystem

Dient Mitgliedern zur Anmeldung für diverse Veranstaltungen

16.12.2017 - Peerprüfung

Heute haben neun Mitglieder unserer Landesgruppe sowie eine Kollegin der Rettungshunde Niederösterreich ihre Peerausbildung mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung bestanden. 

Die Suche nach Abgängigen stellt nicht nur für die Angehörigen und Freunde der Vermissten eine belastende Situation dar. Auch die Hundeführer und Helfer der ÖRHB sehen sich mit zahlreichen Eindrücken im Einsatz konfrontiert.

Nicht nur Leichenfunde oder das Auffinden von Schwerverletzten hinterlassen Spuren in der Psyche der Einsatzkräfte. Oftmals sind es auch einfach die persönlichen Geschichten hinter den Vermisstenmeldungen und Einsätze, bei denen die Vermissten auch nach stundenlanger Suche nicht aufgefunden werden, welche negativen Stress bei den Einsatzkräften auslösen und posttraumatische Belastungsreaktionen und -störungen auslösen können.

Neun Mitglieder unserer Landesgruppe haben die Ausbildung zum Peer unter der Leitung des Notfallpsychologen PhDr. Dr. Cornel Binder-Krieglstein abgeschlossen. Die Peers wurden von Mag. Sonja Ritschel und Mag. Petra Hofmayr speziell für Gesprächsführungen mit Kollegen geschult und werden künftig mit Maßnahmen zur Stressverarbeitung nach belastenden Einsätzen einen wesentlichen Beitrag für die Psychohygiene unserer Suchteams leisten.

 

Wir sind stolz darauf als erste Rettungshunde Organisation in Österreich Peers zu haben! Landesleiter Rupert Lorenz gratulierte den KollegInnen herzlich zur bestandenen Prüfung! 

 

 

 

 

IMG_20171217_130435
Hunde-retten-Menschen-unten
zum Seitenanfang