... zur Startseite
Navigation
  • Sie befinden sich hier:  
  • Home
  • >>
  • NEWS
Notfallsnummer-oben
header_heidenreichsteinheader_heidenreichstein
Werbebanner_btn_8510at
Helfen auch Sie!
spenden

Unterstützen Sie unsere Rettungshundeteams mit Ihrer Spende

Anmeldesystem

Dient Mitgliedern zur Anmeldung für diverse Veranstaltungen

Lawinen-Speziallehrgang 1.Teil

 

Mitte Jänner fand der erste Teil des Lawinen-Speziallehrganges am Stoderzinken statt. Hundeführer aus ganz Österreich lernten von Freitag bis Sonntag mit Ihren Hunden die Besonderheiten der Suche von vermißten Personen im Schnee kennen.

 

Mit Hilfe von Schneelöchern, deren Eingang Anfangs offen ist werden die Hunde schrittweise an die Suche im Schnee herangeführt. Nach einiger Übung werden die Eingänge der Schneelöcher zugeschaufelt, damit die Hunde sich einen Weg zum Opfer graben. Außerdem wurden die Hundeführer im Umgang mit Sonde und Lawinenpieps geschult.

Auch die Unterordnung – als besondere Herausforderung für die Hundeführer in Skischuhen – kam an dem Wochenende nicht zu kurz. Das „Spur gehen“, also hinter bzw. zwischen den Beinen des Hundeführers  laufen während dieser sich auf Ski bewegt, ist für die temperamentvollen Hunde anfangs oft schwierig und führt zu Verletzungen wenn die Hundepfoten mit den scharfen Kanten der Schier kollidieren. Außerdem stand das Akia-Fahren, der Abtransport von verletzten Personen mittels einer speziellen Trage, auf dem Programm.


Aus Niederösterreich nahmen diesmal 3 Hundeführer mit Ihren Hunden aus der Staffel Tullnerfeld teil. Ende Februar wird das Gelernte im 2.Teil des Lehrganges vertieft mit dem Ziel Ende März die Prüfung zum Lawinen-Suchteam abzulegen.

 

Ein paar Eindrücke des Lehrgangs sollen Ihnen folgende Bilder und folgender Bericht geben. 

 

weitere Fotos

Hunde-retten-Menschen-unten